Archiv

Mir fällt kein Titel ein

Am 15. März hatte ich von der Schule einen Schwimmwettkampf, wo ich dann 50m frei schwimmen musste. Meine Zeit war 33,03 sek. , das war sehr gut. Am 22. März war ich erst am Morgen eine Stunde in Karris und Kristas Klasse und war da im Englischunterricht, wo die Kinder mir dann fragen gestellt haben und ich sie dann beantwortet habe. Sie sind in diesem Schuljahr mit Englisch angefangen, so war es nicht so schwere Fragen und ich konnte es dann auch in Finnisch sagen, wenn sie es nicht verstanden hätten. Danach sind wir dann in den Zoo von Helsinki gefahren, der auf einer Inseln ist. Da wir nun schon da waren, waren da sehr viele Tierbabys und es war richtig schön ,da kaum Leute da waren. Es war ein recht kalter Tag und so waren halt auch noch nicht alle Tiere draußen, aber das machte nichts, da wir sie dann drinnen im Gebäude sehen konnten. Es war ein richtig schöner Tag. Ich bin danach nicht mehr in die Schule gegangen. Die Woche drauf hatte ich dann Prüfungswoche. Am Montag hatte ich gleich Matheprüfung und die ist sehr gut gewesen. Ich habe von 7 Aufgaben 5 richtig verstanden und die anders zwei versucht zu machen. Ich habe in dieser Arbeit dann eine 2- bekommen. Ich war richtig begeistert von mir. Dann am Dienstag hatte ich meine Prüfung in Geschichte und die lief auch sehr gut, da ich zwei Fragen auf Englisch, wo ich Bilder beschreiben sollte und ich konnte sogar die Antworten in Deutsch schreiben. Ich habe 6 ½ Punkte bekommen und halt auf dem Zeugnis eine S für Bestanden. Am Mittwoch hatte ich keine Prüfung sondern nur die Wiederholungsstunde für Englisch. Wir haben dann da den Hörverständnistest gemacht. Am Mittwochnachmittag habe ich eine Schwarz-Wälder-Kirschtorte für Erkki gebacken als Geburtstagsgeschenk. Damit Erkki nichts gemerkt hat, habe ich gleichzeitig auch noch Pizzateig und Pizza gemacht. Nach zwei Stunden war ich dann fertig und ich war auch recht müde. Ich musste mich sehr mit den Kuchen beeilen, weil ich immer damit rechnen musste, dass Erkki jeden Moment nach Hause kommt. Am Donnerstag hatte ich dann die Prüfung und es war gar nicht so gut, da sehr viel vom Finnischen ins Englische übersetzt werden musste und ich das noch nicht konnte. Ich habe die Prüfung auch nicht bestanden, aber auf dem Zeugnis dann doch eine 5 bekommen, also doch bestanden, da ich im Unterricht wohl mitgearbeitet haben und so. Freitag war dann ein ganz freier Tag und das war echt mal schön. Am Montag hatte ich noch eine Stunde Sport im Fitnessstudio, da wir in Sport ja keine Prüfungen haben. Es war recht anstrengend, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Dann hatte wir den Freitag und Montag frei, da ja Ostern war. Am Freitag hatte Erkki Geburtstag seinen 50. Geburtstag. Wir sind am Donnerstagabend dann schon nach Turku zu Lessu (Hilkkas Tante) gefahren. Am Freitagmorgen sind wir dann um sieben Uhr zum Hafen gefahren, da wir Erkkis Geburtstag auf dem Schiff nach Stockholm gefeiert haben. Wir haben mit Hilkkas und Erkkis Verwandten gefeiert. Wir waren um die 50 oder 60 Personen und davon waren 20-25 Kinder und fast alle unter 14 Jahren. Erkkis Verwandten sind mit einem Bus gekommen. Um Halb neun hat das Schiff dann abgelegt und wir sind dann alle gleich Frühstücken gegangen. Ich habe mit Lessu, Eeva (Hilkkas Schwester) und Iida (ihr Kind) in einem Zimmer geschlafen. Hilkka und Erkki hatte einen Kapitän Suite für sich gebucht. Um 11.00 Uhr haben wir uns dann in Konferenzraum getroffen, wo dann die Begrüßung mit Begrüßungssekt und alles so was war. Erkki hat dann meine und auch von allen anderen Geschenke bekommen. Dann wurde hier und da noch immer wieder was vorgetragen und dann habe es Kuchen und Kaffee. Danach hatte man dann seine Freizeit bis um 15.00 Uhr, weil es dann essen gab. Ich habe dann irgendwann in der Freizeit Erkki getroffen und dann musste ich mit zu seinen Geschwistern und da wurde dann getrunken. Ich habe dann auch etwas getrunken, aber nicht sehr viel. Erkki und sein Bruder haben die ganze Zeit versucht mit zu verkuppeln mit einen ihrer Söhne. Es hieß dann immer, komm her und du kannst dich hier neben Maike setzten. Nach dem Essen konnte man dann in die Sauna gehen. In den Sauna gehen auf einem Schiff, war ganz gut. Wir waren zwei Frauen und die Männer waren mit ungefähr 20 Leuten in einer Sauna. Erkki hat dann jeden noch eine Drink spendiert. Am Abend hat Erkki noch Karaoke gesungen, weil er das noch von der letzten Überfahrt machen musste. Danach bin ich dann mit Erkki in die Disco gegangen und da haben ich mich dann zu Anu, Juha und Kari an den Tisch gesellt. Um 00.00Uhr hat Erkki sich dann dazu gesellt und er hat dann Joonas (Erkkis Bruders Sohn) mitgebracht. Ich habe dann fast die ganze Nacht mit Joonas oder Erkki getanzt oder geredet. Um halb vier sind wir dann schlafen gegangen, weil irgendwie alle voll müde waren. Ich war überhaupt nicht müde. Um 6.30 Uhr gab es dann Frühstück und so haben ich dann drei Stunden geschlafen und somit war es doch wohl gut, dass ich mit schlafen gegangen bin. Der Schiff war um 20.00 Uhr für einer Stunde in Stockholm. Um 7.35 Uhr waren wir wieder in Turku. Danach bin ich mit Karri nach Särkisalo gefahren, weil wir gerne dahin wollten. In Särkisalo war es mal wieder einfach nur super. Ville und Vesa wollten nur mit mir in die Sauna und nicht mit ihrer Mutter und so bin ich dann mit Eeva, Iida und den beiden in die Sauna gegangen und wir Kinder sind auch drei mal im Meer schwimmen gewesen. Es war ungefährt draußen 3 ºC und das Meer ist immer noch sehr kalt, aber es war mal wieder super. Am Montag sind Karri und ich dann mit dem Bus nach Hause gefahren und dann am Dienstag war dann wieder Schule. Am 24.3 war ich mit David, Nick und Mikko bei einem Eishockey spiel und es war einfach richtig gut. Die Stimmung in so einen Spiel ist einfach der Hammer. Jockerit hat dann auch noch 4:0 gewonnen und somit war einfach alles super. Am 14.4 war ich mit zwei Freunden im Kino und habe Mr. Bean in den Ferien anguckt und der Film war einfach nur super. Nun am Wochenende habe ich mich am Freitag nach der Schule in Helsinki mit Anu (eine Person von YFU die für mich da ist) getroffen und da haben wir dann Kaffee getrunken. Am Samstagmorgen waren wir dann schwimmen und danach habe ich mir dann wieder einen Haare gefärbt. Am Sonntagmorgen waren wir allen auf einer Ausstellung und da haben wir dann Blumen verkauft und ich habe manchmal einer Freundin von Hilkka geholfen Kinder anzumalen, damit sie essen gehen konnte. Am Abend war ich dann in Helsinki und da haben wir von YFU Bowling gespielt und es hat sehr sehr viel Spass gemacht und war einfach mal wieder schön alle zu sehen.
Ja gut ich glaube, dass war nun alles war mir noch so eingefallen ist, was ich die letzte Zeit so gemacht habe.

15.5.07 21:00, kommentieren

1. Mai und auch der Rest des Maies

Na ihr

 So nun ist schon wieder ein Monat vergangen und ich sollte mal wieder eine Mail schreiben. Die Zeit vergeht für mich hier so schnell, dass ich gar nicht merke, dass schon wieder ein Monat vorbei ist und ich nur noch 6 Wochen haben und ich dann schon wieder in Deutschland bin. Ja gut in der letzten Wochen vom April habe ich nichts besonders erlebt und so fang ich mal beim 31. April an. Am 31. April und am 1. Mai hatten wir dann auch endlich mal wieder frei. Am 31. April habe ich mich abends mit Freunden in Kauniainen getroffen. Vorm Supermarkt haben wir uns getroffen, da ein Kumpel schon 18 ist und so für uns dann Alkohol kaufen konnte. Später sind wir dann erst mal einen Runde Fußball spielen gegangen. Achja wir waren 6 Jungs und zwei Mädchen. Da wir es sehr kalt hier in Finnland zu der Zeit hatten, sind wir zu einem Kumpel nach Hause gegangen und haben da dann gequatscht und Billard gespielt. Ich habe zwei Mal gewonnen. Okay gegen einen den ich gespielt habe, der war sehr gut angetrunken und so war es erst recht lustig. Der Abend war sehr lustig, ich hatte sehr viel Spaß und ich habe so wie immer sehr viel gelacht. Am 1. Mai war ich dann zu Hause und habe mir einen schönen Tag mit meiner Gastfamilie gemacht. Mir fällt gerade nicht mehr genau ein was wir gemacht haben, aber ich weiß, dass es ein recht ruhiger Tag war. Da wir von der Schule am Montag frei hatten, mussten wir dann am Samstag dafür zur Schule. Da wir aber schon am Freitag mit der Familie nach Kiikka gefahren sind, musste ich am Samstag dann nicht zur Schule. In Kiikka haben Erkki und Hilkka für Erkkis Vetter Juha und seine Familie einen neuen Garten angelegt. In Kiikka war sehr schönes Wetter und es war wie immer sehr schön da. Wir haben dann noch mehr Verwandte von Erkki besucht und unter anderem habe ich dann auch Joonas noch mal gesehen. Am Freitag hatten wir in der Schule einen Theater auf Englisch war und das Thema war da Unterhaltung. Es war sehr lustig und wir mussten auch etwas darstellen. Ich war ein Gespenst und ich musste sagen, dass ich von meinem Bruder getötet wurde. Am Donnerstag den 10 Mai war ich mit einem anderen Austauschschüler in Helsinki, da Eurovision ja in Helsinki war und somit war in Helsinki sehr viel los. Es gab ein Eurovision Dorf und dann noch einen Markt, wo man sich zu allen Ländern informieren konnte usw. Die Stimmung in Helsinki war einfach nur super. Man konnte wieder andere Sprachen nun in Helsinki hören und sogar Deutsch. Okay Deutsch hör ich öfters auf der Straße. Am Freitag sind wir dann von Freunden zum Grillen und in die Sauna gehen eingeladen worden. Es war richtig schön warm an dem Tag. Wir sind dann halt zu einer Mökki gefahren, die an einem Bach/Fluss liegt. Der Bach war recht kalt, da das Wasser noch vom Winter kalt war. Kirsta und Karri sind dann gleich an den Bach gegangen und haben am Wasser gespielt und dann meinte sie so, dass sie nun schwimmen gehen. Dann habe die beiden sich Badeanzüge angezogen und sind dann schwimmen gegangen. Ich bin mich dann auch umziehen gegangen und bin dann auch schwimmen gegangen. Das Wasser war sehr kalt, aber das machte nichts, da man danach ja in die schöne warme Sauna gehen konnte. Ich bin insgesamt 5 Mal schwimmen gewesen und es war einfach nur ein super Gefühl. Ich bin dann auch das erste Mal mit Erkki in der Sauna gewesen, da wir mit Badeanzüge gegangen sind. Somit konnten Männer und Frauen zusammen in die Sauna. Nach der Sauna haben wir gegrillt und etwas getrunken. Die Finnen haben mich für verrückt erklärt, weil ich sooft schwimmen war und auch weil ich es mich getraut habe. Erkki meinte an dem Abend auch, dass ich später nach Finnland ziehen sollte, da ich einen Finnen als Mann brauch um die Sachen die ich hier so machen und mich so begeistern, wie z.B. in die Sauna, Schwimmen und Eislochbaden, weiter machen kann und das ich wohl ein richtiger Finne bin. Am Samstag war ich dann etwas krank, aber da am Sonntag Muttertag war, habe ich trotzdem für Hilkka eine Schwarzwälderkirschtorte gebacken. Am Sonntag haben wir dann eigentlich nichts besonders gemacht, da ich richtig krank war. Somit bin ich Montag und Dienstag auch nicht zur Schule gegangen, da es besser war, dass ich zu Hause war. Am Montag haben meine Freunde dann gleich am Morgen einen SMS geschrieben und gefragt, wo ich denn sei. Am Mittwoch bin ich einfach ganz normal zur Schule gegangen und da war auch nicht so wirklich was besonders halt so wie immer. Am Donnerstag hatten wir dann auch mal wieder endlich frei, da ja irgendein Feiertag war. Ich weiß gerade nicht warum. Am Freitagabend habe ich dann mit meinen Freunden Fußball gespielt und später einen Film geguckt. Als ich dann später am Abend zu Hause war, habe ich mich mit Erkki in den Wohnwagen gesetzt und ich haben mit ihm Tequila getrunken, da er nicht wusste, wie man das richtig trinkt. Ich habe nur ein Glas getrunken und Erkki hat dann andere Versionen ausprobiert, da er keine Zitrone mag. Er findet, dass Tequila am besten ohne irgendwas anders schmeckt. Ich habe mich bis um 2.15 Uhr mit Erkki unterhalten und es war sehr schön. Am Samstag bin ich dann mit Erkki nach Vammala gefahren, da er sich im Internet ein altes Mofa gekauft hat und er sich es an gucken wollte und dann vielleicht kaufen wollte. Vammala ist 10 km von Kiikka entfernt. Somit haben wir auch wieder Verwandte besucht. Erkki hat sich dann das Mofa gekauft und es war recht günstig und ist in guter Verfassung. Das Mofa wurde im Jahre 1975 gebaut und ist genau das gleich, was er als Junge gefahren ist. Am Sonntag musste Erkki dann noch Pflanzen auf eine Messe bringen und ich bin dann  mitgefahren und das war sehr gut, denn es war ein Stand von Mercedes Benz und somit haben die Deutsch und Englisch gesprochen und ich war dann auch so der Übersetzter von Deutsch ins Finnische. Die Leute da waren sehr begeistert von mir, dass ich so gut finnisch spreche und auch als Austauschschülerin da bin. Es war recht schön mal wieder Deutsch zu sprechen. Sonst war der Sonntag sehr ruhig. Montag war ich dann mit einer andern deutschen Austauschschülerin (Lea) in Helsinki und da haben wir, okay eher ich, Mitbringsel gekauft. Aber haben auch schöne Fotos von Helsinki gemacht, da es einfach so ein hammer Wetter war. Am Dienstagabend war dann ein Musical von Kristas Freundin. Sie geht auf einen englischsprachige Schule und so war das Musical in Englisch (My Friend Aladin). Es war sehr gut gemacht und auch das Englisch war nicht gerade einfach, aber sie haben es alle sehr gut gemacht. Ja heute ist dann Mittwoch und ab heute haben wir unsere letzte Prüfungswoche und heute hatte ich keine Prüfung und so bin ich dann mit Erkki und Hilkka zur Arbeit gegangen und habe da mitgeholfen. Es hat richtig Spaß gemacht, aber nun bin ich recht müde, da es nicht ganz so eine leichte Arbeit ist. Vor zwei Wochen haben wir Netze in den Bodomsee gelegt und seit dem essen wir nur noch Fisch. Im Moment bekommen wir nicht mehr ganz soviel und somit gibt es dann auch mal wieder Fleisch, aber heute haben wir wieder viel Fisch bekommen und somit kommen morgen Freunde um Fisch zu essen. Aus dem Grund haben ich heute einen Apfelkuchen gebacken. Okay der ist noch nicht ganz fertig aber gleich.

Ja gut das war’s dann erst mal wieder von mir. Vielleicht schaffe ich es noch, noch ein Blog zu schreiben, aber sonst könnt ihr mich einfach fragen, was ich so gemacht, wenn ich wieder da bin, denn es dauert ja nicht mehr so lange.

Ich freue mich sehr über einen Eintrag ins Gästebuch

Bis bald

Eure Maike

23.5.07 20:11, kommentieren