Archiv

Winterferien und Lappland

Moi

Nun komme ich endlich mal wieder dazu euch zu schreiben. Ich habe die letzten zwei-drei Wochen sehr viel erlebt. Vom 19.02 bis zum 25.02 hatte ich Winter- oder auch Skiferien. Montags war ich einfach mit Karri und Krista zu Hause und habe mich ausgeruht noch vom Tanzball. Am Dienstagmorgen hat Erkki Krista, Karri und mich dann nach Särkisalo gebracht ,weil wir da bis Sonntag in den Ferien waren. Wir sind so um 10.oo Uhr losgefahren und dann waren wir so gegen 12 Uhr da. An dem Tag habe ich noch mit Vesa, Ville und Eetu gespielt. Am Abend habe ich Krista dann ins Bett gebracht und sie sagte dann ,dass ich ihre Mutter bin da ich sie nun immer ins Bett bringen soll und so haben ich sie umamt und ich habe einen Kuss auf die Wange von ihr bekommen. Sie hat noch gefragt, ob sie morgens zu mir ins Bett kann und ich haben gesagt , dass es okay wäre. Am Mittwochmorgen kam sie dann um kurz nach 7 zu mir ins Bett und da ich noch müde war, habe ich immer zwischendurch geschlafen, während sie mir was erzählt hat. Um acht sind wir dann aufgestanden und haben gefrühstückt. Am Mittwoch hatten auch Ville und Vesa Geburtstag und sind 6 Jahre alt geworden. Am Morgen haben ich Anu dann geholfen den Kuchen zu machen und solche Sachen. Die Geburtstagsfeiern ging dann von 15.oo -17.oo Uhr. Das war wieder so kurz. Ich habe nach gefragt, ob es normal ist so kurz einen Geburtstag zu feiern und es ist normal. Am Donnerstagmorgen wollten wir alle Skifahren gehen und so habe ich Karri und Krista gesagt ,sie sollte sich warm anziehen ,da draußen -20°C waren. Karri meinte, dann sich nicht warm anziehen zu müssen und Sirka ( Hilkkas Mutter ) hatte das dann auch gesagt aber er wollte es nicht. Dann sind wir drei nach draußen gegangen und Krista und ich sind mist dem ersten Auto gefahren und Karri wollten mit dem zweiten Auto fahren. Wir sind dann schon abgefahren und er hat draußen gewartet. Da ihm aber so kalt war ist er wieder ins Haus gegangen und das zweite Auto dacht dann ,dass es bei uns mitgefahren ist. So sind sie dann losgefahren und Karri war noch zu Hause. Er ist an dem Tag nicht mitgekommen und hat Erkki angerufen und wollte nach Hause. Er ist aber nicht nach Hause gegangen. Wir sind dann drei Stunden Skigefahren und am Anfang war es garnicht so einfach und ich habe mich auch ein paar mal hingelegt ,aber es hat Spaß gemacht. Es war auch garnicht so kalt. Zwischendurch sind wir ins Café gegangen und haben heißen Kakao oder Saft getrunken und Pommes gegessen. Am Nachmittag bin ich noch mit Ville und Vesa Langlauf fahren gegangen und es war einfach nur sehr lustig ,da die beiden sich immer wieder hingelegt haben. Am Freitagmorgen sind wir dann noch mal wieder Skifahren gewesen und Karri war dann dies mal mit. Für Karri und Krista war es das erste Mal. Bei mir klappte es immer besser und ich bin garnicht mehr hingefallen. So meinte Eetu dann ,dass ich doch ihm hinterher fahren soll . Er ist die ganze Zeit zwischen Bäumen durchgefahren. Ich bin dann hinterher gefahren und habe mich immer wieder hingelegt da meine Skier für die Strecke zu lange war und es auch nicht mein Fall war. Diesmal hatten wir selber Kakoa oder heißen Saft mit und haben dann Würstchen gegrillt und es war nur -19°C. Das sollte eigentlich das letzte mal sein ,dass wir Skifahren gehen ,aber wir wollten alle nochmal fahren. Hilkka und Erkki sind dann auch am Samstagmorgen gekommen und haben dann geguckt wie wir fahren konnten. Für den Abend hatte Pekka (Hilkkas Vater ) die Sauna war gemacht und auch ein Eisloch gemacht. So sind wir dann in Familien in die Sauna gegangen und da ich gerade Lanflauf fahren war ,wo Hilkka , Erkki und Karri in der Sauna waren , bin ich mit Sirka und Eeva (Hilkkas Schwester) in die Sauna gegangen und ich bin auch an dem Abend wieder ins Eisloch gegangen und es ist nichts passiert und es war wieder sehr sehr gut. Am Sonntagnachmittag sind wir dann wieder nach Hause gefahren und es waren einfach sehr sehr schönen Ferien. Am Montag wollte ich irgendwie überhaupt noch nicht wieder in die Schule. Am Mittwoch hatten wir dann von 13.oo bis 13.3o Uhr eine Kulturveranstalltung und da konnten Bands auftretten und man konnte aus aufführen. Zum Schluß haben sie dann einen Film über den Wanhat Tannsi gezeigt und es war sehr sehr schön. Am Wochenende war ich schön zu Hause und haben nichts besonders gemacht. Am Sonntagabend haben ich nur noch Sachen für Lappland gepackt, da ich am morgen mit YFu nach Lappland gefahren bin, und bin um 20.00 Uhr schlafen gegangen ,da ich morgens um habl fünf aufstehen musste. Ich habe in der Nacht so schlecht geschlafen ,dass ich ab halb vier schon nicht mehr schlafen konnte. Ich denke ich war so aufgeregt. Dann um halb sieben sind ein Paar mit mir in Helsinki abgefahren. Wir sind mit einem Bus gefahren. Wir waren alle zwar sehr müde ,aber an schlafen hat keener gedacht. Wir haben gequatscht und dann um acht haben wir in Lahti angehalten und noch um die 6 Leute eingeladen. Die Ganzen Leute bis dahin, habe ich immer wieder gesehen ,da wir zur gleichen Area gehörten und so wenn ein Treffen in Helsinki war ,waren alle dann da. Um 11.oo Uhr waren wir dann in Jyväskylä und da sind dann nun 8 Leute eingestiegen ,die wir seit Beginn des Austauschen nicht mehr gesehen haben und so klebten wir an der Scheiben und haben geguckt ,wer mitkommt und wen wir noch kennen. Dann um 12.oo sind wir essen gegangen. Um 16.oo Uhr waren wir in Oulu und hatte bis dahin schon eine Stunde Verspätung. Es sind da noch mal 5 Leute eingestigen und der Bus wurde nun fast ganz voll. Der Kofferraum war voll und so mussten wir die Taschen in den Gang stellen. Um 19.oo Uhr waren wir in Rovaniemi und so über den Polarkreis. Um 21.3o waren wir dann endlich bei unserer Jugendherberge in Pyhatunturi mit 1 ½ h Verspätung. Als wir dann in unseren Zimmern waren sind wir alle ins Bett gefallen und haben geschlafen. Am Dienstag sind wir dann erst am Morgen auf eine Huskyfarm. Jeder drufte dann eine Rund mit dem Huskyschlitten fahren und ich dacht erst das ist total schwer ,aber es war sehr einfach und es hat sehr sehr viel Spaß gemacht. Dann sind wir auf eine Pferdefarm gefahren und haben da erst mal unsere Lunchpakete gegessen und Würstschen gegrillt. Dann kam drei Pferdeschlitten ,die für Lappland typisch sind und so konnten dann immer vier Leute in einen Schlitten 15- 20 Minuten fahren. Es war einfach sehr schön und wir waren in dem ersten Schlitten und so hatten wir sehr oft das Pferd hinter uns im Nacken und haben uns sehr erschrocken. Dann hat unser Fahrer einfach mal angehalten und damit wir auch merken konnten ,dass ein anders Pferd hinter uns ist und es war auf einmal dann neben Menem Kopf. Es war sehr schön. Dann sind wir auf einen Rentierfarm gewesen und haben da auch Rentierschlitten gefahren. Das Rentier was Lea und ich hatten , hatte einen Schaden. Wir beiden sind als letzten losgefahren und die anderen waren schon etwas weiter weg und so ist unsere gleich losgerannt und wollte aufholen. Es hat immer geguckt , ob es nicht nach vorne kommen kann und dann kurz vor dem Schluß hat e seine Lücke gefunden und ist losgerannt. Die anderen sind dann auch losgerannt und unserer rennt auf einen Baum zu und der Schlitten hat sich dann gedrecht und stand auf der Seite. So sind wir rausgefallen ,aber es ist nichts passiert außer einen kleinen Schock. Es war troztdem lustig. Dann am Abend in die Sauna und dann so um 1.oo Uhr sind Miriam, Lisa und ich schlafen gegangen. Morgens wurden wir um 8.oo Uhr geweckt. Dann konnten wir wählen, ob wir Langlauf oder Abfahrt fahren wollten. Ich bin natürlich Abfahrt gefahren. So bin ich dann von 10.oo Uhr bis um 17.oo Uhr Abfahrt gefahren. Zwischendurch sind wir ins Café gegangen und haben was warmes getrunken und auch was gegessen im Bus. Es hat total Spaß gemacht und die Aussticht war der hammer. Abends war dann wieder Sauna und dann sind wir zum Nordlichthaus gefahren und haben uns etwas übers Nordlicht angehört und Fotos angeguckt. Leider hatten wir so schlechtes Wetter,dass wir keine Nordlichter sehen konnten. Am nächsten Tag ging es dann wieder auf die Piste und ich bin wieder Skigefahren. Diesen Tag konnten wir sogar bis um 19.oo Uhr fahren, ich habe es aber nicht gemacht ,da ich einfach total müde war und schon Muskelkater und Knieschmerzen hatte. Diesen Abend hatte wir frei und da es Donnerstag war haben wir Idols geguckt und leider ist die falsche Person rausgeflogen. Dann war schon wieder Freitag und das heißt es war der letzte Tag. Ich bin wieder Skigefahren und wir hatten so sehr Nebel ,dass wir ungefähr nur 10m weit gucken konnten. An diesem Tag bin ich auch nur bis Mittags gefahren ,da ich solche Schmerzen hatte. Ich hatte so einen Muskelkater, dass ich kaum richtig laufen konnte. Es sah sehr lustig aus ,wie wir fast alle gelaufen sind. Dann am Abend wieder Saunan und dann die ganze Nacht gequatscht und eine Dvd geschaut. Um vier hat mein Zimmer dann beschlossen ,dass wir wenigstens zwei Stunden schlafen. Dann am Morgen um 6.oo Uhr aufgestanden und den Rest in die Koffer getan und ab Frühstücken gegangen. Um halb acht ging es dann mist dem Bus nach Rovaniemi umd da waren wir dann im Weihnachtsmanndorf. Da haben wire in Foto mit dem Weihnachtsmann. Dann ging es wieder mist dem Bus nach Helsinki zurück. Es war die beste Fahrt die ich je hatte. Nun ist Montag und ich will wieder zurück nach Lappland. Heute war in der Schule noch eine Wahlgesprächsrunde und es war einfach langweillig.

So das was es erst mal wieder von mir. Viel Spass beim Lesen.


 

12.3.07 19:25, kommentieren