Archiv

Was ich so mache

Ja also nun ist die dritte Jakso angefangen und ich habe mir einen sehr guten Stundenplan ausgesucht. Das heisst , ich habe am montags von 10.05- 14 Uhr Schule ,also zwei Stunden Deutsch und Informatik, dienstags haben ich von 12.20 - 15.40 Uhr Schule ,also zwei Stunden Mathe und dann ûbung für den Tanz im Februar, mittwochs von 8.15 - 14.30 Uhr ersten beiden Stunden Informatik ,dann zwei frei Stunden und dann zwei Stunden Deutsch, donnerstags von 8.15 - 13.05 erst zwei Stunden Tanzen, zwei Stunden Mathe und ne Stunde Deutsch und freitags erste Stunde Informatik und dann vier Stunden frei und dann eine Stunde Tanzen. Erst hatte ich noch fünf Stunden Sport,aber der Sportkurs ist ausgefallen,weil wir nur 4 Schülerinnen und ein Schüler waren und so der Lehre den Kurs nicht machen durfte. Ich finde es immer noch sehr schade,aber was soll man machen. Ja meine Finnischkurs ist nun auch zu Ende und startet wieder am 15. Januar 2007. Es ist sehr schade, dass der kurs nun zu Ende ist , ich sehr viel gelernt habe, aber es ist auch gut ,da ich dann nun mehr Zeit haben und vielleicht mehr zum Training gehen kann,wenn ich es mit der Schule hin bekomme. Ja letzte Woche ist nichts besonders gewesen , nur als wir die letzte Finnischstunde hatten ,haben wir eine Pikkujoulu (kleines Weihnachten) gefeiert. Es war sehr gut. Jeder sollte eine Geschenk mitbringen. Ich habe Bleistifte bekommen. Wir haben dann noch Glögi getrunken , das ist der finnische Glühwein mit oder ohne Wotka. Glögi kommt eigentlich aus Schwesden ,aber man trinkt ihn hier auch sehr gerne. Beim Finnisch haben wir ihn natürlich ohne Wotka getrunken und man tut noch Mandel und Rosinen in das Glas. Es schmeckt total super. Am Freitag war Natte bei mir und hat mir meine Haare gefärbt und auch bei mir gepennt. Wir haben nicht viel geschlafen, da wir so viel geredet haben , aber es war einfach super. Am Samstag hatte meine Nachbar Geburtstag und ist 6 geworden und so hat seine Vater die Nachbarschaft und Freunde abends zum Geburtstag und auch zur einer Kikkujuolu eingelanden und da haben wir dann auch Glögi getrunken. Den erste hatte ich dann ohne Wotka und später hat er mir einfach Wotka rein getan und meine Gasteltern ,meinten, ich sollte es mal probieren. Am Sonntag haben ich nichts bestimmtest gemacht. Seit Freitag ist Erkki auch wieder zu Hause nachdem er nun über einen Monat in Tampere gearbeitet hat. Montag war dann ganz normal Schule. Mittwoch den 6.12 ist ITSENÄISYYSPÄIVÄ , der Unabhänigkeitstag, und an dem Tag haben wir keine Schule und es wird in ganz Finnland auch nicht gearbeitet. Deshalb hatte wir dann heute um 12.30 Uhr eine ITSENÄISYYSPÄIVÄJOULU (Unabhänigkeitstagfeier). Erst hat mein älterer Herr 45 min. irgendwas erzählt, ich habe nicht so viel verstanden, und dann haben wir noch die Nationalhymmne gesungen und drei Mädchen die nun das Abi gemacht haben , bekamen ihr Zeugnis. Diese fand in der Turnhalle statt und es war alles mit Finnlandfahne geschmückt. Es war recht langweilig ,aber trotzdem mal interessant zu sehen. Morgen ist es dann üblich ,dass man abends den Unabhänigkeitstagball von der Regierung und den Prominenten im Fernseher anschaut und bestaunt ,wie gut sie alles aussehen. Ja ich bin echt mal gespannt wie das wird. Wir machen morgen nichts besonders. Sind einfach zu Hause ,da auch alles geschlossen hat und das Wetter im Moment eh nur am regnen ist. Ja so mehr haben ich bis nun noch nicht erlebt. Ich werde nun am Sonntag auf die Kurzbahneuropameiserschaft nach Helsinki gehen und am Dienstag mit meine Ergebnisse von meine Prüfungen abholen.

 

5.12.06 21:32, kommentieren

Geburtstag und Weihnachten

In der lezten Schulwoche hatte wir hier kaum Unterricht, da wir entweder Weihnachtskirche oder Weihnachtfeier hatten. Nur am Montag, Dienstag und am Donnerstag hatte wir normalen Unterricht. Am Mittwoch hatten wir nur bis um 12.00 Uhr Schule und dann nach Weihnachtskirche. Es sind nicht alle zur Kirche gegangen ,da alle leiber nach Hause wollten. Es gibt hier fast nur evangelische Kirche und so waren wir dann nätürliche mit der Schule ,da hier fast jeder evangelisch ist. Ich fanden es war eine gute Messen , aber es kam nicht so feierlich rüber wie bei uns in Deutschland. Es hat eine Gruppe von Mädchen gesungen. Am Donnerstag habe ich dann schon schön Kuchen für Freitag gebacken.Ja Freitag war es dann so, dass wir nur Weihnachtsfeier hatten. Es began um 9.45 Uhr und wir waren um 11.00 Uhr fertig, dass war dann der Schultag. Die Weihnachtsfeier war sehr schön. Erst hat ein Mädchen mit einer Band Weihnachtsslieder gesungen ,dann haben zwei Jungen eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen und dann haben später vier Jungs auch so etwas wie eine Geschichte aufgefrührt ,aber fast nur dabei gesungen und es war einfach super gut. Es war auch total lustig.Nach der Weihnachtsfeier konnte man noch Gebäck essen und Glögi trinken. Nach der Weihnachtsfeier ist eine deutsche Austauschschülerin ( Doro) mit zu mir gekommen ,da ich am Nachmittag meine Geburtstag gefeiert habe. Es waren insgesamt vier Freundinnen da,darunter waren zwei Finnen und zwei Austauschschülerinen ,eine aus Deutschland und eine aus Japan, und es war sehr lustig. Ich habe dann nachher mit Natte getanzt, da sie auch bei mir im Tanzkurs ist und wir es auch schon mal getanzt haben, als wir auf die Bahn gewartet haben. Wir haben viel gelacht und viel gegessen. Am Abend habe ich dann meine Sachen schon etwas gepackt ,da wir ja am Morgen nach Vierumäki in der Nähe von Lahti. Am Samstag morgen bin ich dann noch mit Karri Langlauf gefahren , das erste mal in meine Leben. Ich dachte ja eigentlich ,dass wäre sehr einfach ist es aber doch nicht. Wir hatten nicht viel Schnee, so sind wir im Garten gefahren. Es hat Spas gemacht. Dann habe ich meine Sachen gepackt und dann sind wir auch los gefahren. In Vierumäki war es sehr schön. Da war aber auch kaum Schnee, so haben sie Kunstschnee gemacht. Damit man Langlauf laufen kann. Ich bin dann auch mit Krista und Karri Langlauf gelaufen , aber es hat bei uns nihct so gut geklappt ,aber es waren nicht viele da , so war es nicht so schlimm ,dasss wir nicht so gut fahren konnten. Am nächsten Tag war ich dann am Morgen mit Erkki Badminton gespielt und am Nachmittag war ich mit Karri im Fitnessstudio. Es hat alles richtig Spass gemacht und Karri wollte gleich am nächsten Tag nochmal ins Fitnessstudio. Am Abend war dann Heilig Abend und wir waren erst schön essen. Das Weihnachtsessen ist recht süss und es gibt verschieden Aufläufe. Es gibt auch aber kaltes Fleisch und auch Fisch. Als Nachtisch habe es auch wieder was Süsses. Dann sind wieder zurück in unsere Haus gegangen und dann ging es recht schnell mit den Geschenken , da Karri jeden sein Geschenk gegeben hat und so hat es jeder ausgepackt. Ich wurde auch gut beschenkt. Am ersten Weihnachtstag habe ich morgens nichts bemacht und am Nachmittag bin ich dann wieder mit Karri ins Fitnessstudio gegangen und danach ins Schwimmbad. Wir sind dann noch etwas geschwommen und dann in die Sauna gegangen ,dann essen und dann schlafen gegangen. Am nächsten Tag war dann schon leider Abreise angesagt und ich haben dann morgens erst Sachen gepackt und dann habe ich noch mit Erkki Curling gespielt. Es hat total Spass gemacht und unsere Mannschaft hat auch noch 3:0 gewonnen. Danach sind wir dann nach Hause gefahren und haben nichts besonders mehr gemacht. Nun sind ja Ferien. Heute abend gehe ich dann zu eine Freundin , die eine Party macht. So das war es dann erst mal wieder von mir.

27.12.06 09:35, kommentieren